Kategorien
Journal Schulprojekt

Zukunftsvisionen im Video

Workshop mit dem Schlaun-Gymnasium

Wie möchten wir in Zukunft zusammenleben? Diese Frage behandeln Künstler:innen wie Andrea Bowers, Nina Fisher & Maroan el Sani, Johan Grimonprez und Cao Fei in ihren utopischen und dystopischen Videoarbeiten. Während die einen einen dokumentarischen Erzählstil wählen, arbeiten andere mit dem Mittel der Fiktion.

In dem Workshop „Zukunftsvisionen im Video“ hatten die Schüler:innen des Schlaun-Gymnasiums die Aufgabe eigene Themen zu wählen und dafür eine geeignete Sprache zu finden.

Fragen des Workshops

Impuls

Die Inspiration des Workshops bildete das Filmprojekt „Die Alchemie der Wolken“ von Nina Fischer & Maroan el Sani. In ihrem Projekt greifen sie die Geschichte des Theaterstücks „Current Location“ von Toshiki Okada auf. Es geht darin um eine Gesellschaft, über der eine Wolke erscheint und die Gemeinschaft spaltet: Eine Gruppe nimmt die Wolke als schlichtes Naturphänomen wahr, während die andere eine anbahnende Katastrophe kommen sieht und dringendes Handeln fordert. Anhand dieser Geschichte wurden Fragen diskutiert, die diese Situation aufwirft. Für was steht die Wolke? Können wir das Geschehen auf unsere Lebensrealität beziehen? Welche Lösungen könnte es geben?

Dokumentation der Schüler:innen

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.